Clearview AI muss Daten von Australiern entfernen

 

Clearview AI ist bestrebt, die Daten der australischen Einwohner zu löschen und nicht für Gesichtserkennungssoftware zu verwenden.
Laut einer Studie des Australian Information Commissioner’s Office (OAIC) ​​hat das Unternehmen die Privatsphäre australischer Bürger verletzt. Dies geht aus einer Pressemitteilung der australischen Datenschutzkommission hervor. Diese Pressemitteilung wurde von der Technologie-Website The Verge veröffentlicht. Das Unternehmen soll ohne Erlaubnis Bilder gesammelt haben. Daher verlangen die australischen Aufsichtsbehörden von Unternehmen, alle Bilder von Australiern zu entfernen. Laut The Verge hat das Unternehmen bereits seine Ablehnung des Gesetzesentwurfs angekündigt. Laut ihnen sind die gesammelten Bilder für die Öffentlichkeit zugänglich. Daher liegt kein Eingriff in die Privatsphäre vor. Bilder würden auch nur in den USA veröffentlicht und australisches Recht dürfe keine Aussagen zulassen, sagte Clearview.
Clearview entwickelt Gesichtserkennungssoftware zum Verkauf an Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt. Dies funktioniert anhand von Bildern, die das Unternehmen aus dem Internet bezieht. Sammeln Sie Bilder aus einer Vielzahl zugänglicher Quellen, einschließlich sozialer Medien. Danach können Sie auf anderen Fotos und Bildern eine bestimmte Person wiedererkennen. Cleaview AI behauptet auf seiner Website, dass es bereits über 10 Milliarden Bilder in seiner Datenbank hat.

Umstrittene Software
Das Unternehmen hinter Clearview AI hat mehrmals an Glaubwürdigkeit in Bezug auf seine Funktionsweise verloren. Anfang 2020 wurde Google aufgefordert, das Sammeln von Daten einzustellen. Im Mai dieses Jahres wurde er in Europa angeklagt. Europäische Datenschutzorganisationen behaupten, dass die Art und Weise, wie Unternehmen Daten erheben, nicht dem europäischen Recht entspricht.
Die Frage ist nun, ob dieser Schritt der australischen Regierung einen bedeutenden Präzedenzfall geschaffen hat. In diesem Fall kann es bereits Auswirkungen auf den Betrieb des Unternehmens haben. Es wird auch die Europäische Union im Kampf gegen das Unternehmen stärken.

Leave a Reply

Your email address will not be published.